Die Geschichte von dem Keks und dem Krümel

Es war der zweite Tag an der neuen Schule an dem du mir aufgefallen bist: der 7.2.08 Es war im Bus als ich gegenüber von dir saß. Ich hab dich glaub ich 30 Minuten lang nur angestarrt und ich war begeistert von dem was ich sah. Du hattest so eine Art an dir, die ich sehr geschätzt hab. Trotzdem hab ich dich nicht weiter beachtet, denn ich war nicht an die neue Schule gekommen um die Liebe meines Lebens zu suchen, sondern um einen guten Abschluss zu machen. Genau dass hab ich mir immer gesagt, doch als ich dich sah, konnte ich nicht anders als dich weiter anzugucken, als die Minuten zu genießen, neben dir stehen zu können. Jedoch war meine Meinung klar: ich muss mich auf Schule konzentrieren.

Nach der Sportstunde am Freitag (8.2.08) wusste ich jedoch nicht wo der Musikraum ist und ich dir natürlich über den ganzen Schulhof gefolgt und "steven, steven" gerufen. Als ich dich denn endlich auf der Treppe im Oberstufengebäude erwischt habe und fragte "weißt du zufällig wo der Musikraum ist?" und du mir den Raum genau erklärt hast und noch meintest "soll ich dich hinbringen?", hab ich mich wie ein honigkuchenkind gefreut. Alles war toll - und dann, dann kam das lange Wochenende. Dass war echt schlimm und ich war tiiiierisch froh als es endlich vorbei war.

Doch am Montag (11.2.08) im Bus wurde mir ganz anders. Als du "Steven + Bella" an die beschlagene Scheibe geschrieben hattest, wusste ich nur dass es nicht sein sollte. Ich hab mir nur gedacht "war klar dass so ein toller Mensch schon jemanden hat". Und ich war endgültig fertig mit dir. Den ganzen Tag über war ich trotzdem geknickt und da hab ich gemerkt dass ich verliebt bin, denn wieso hätte es mich sonst so verletzt? Da saß ich nun nach Schulende auf der Bank vorne und wartete auf den Bus. 3 Jungs kamen auf mich zu und saßen sich zu mir: hava, joe und metner. Ich kannte sie zu dem Zeitpunkt noch nicht, aber sie mich und dass erste was sie mich fragten war: "Du bist doch Joyce, oder? Die neue? Was hällst du denn von Mertens?". Ich natürlich "mertens? achso, steven? Er is ganz nett." Und da fing dass an. "mehr nicht? nur nett? So rein freundschaftlich? er findet dich aber toll.." Danach stand mir das bloße Fragezeichen im Geischt geschrieben. "Steven hat doch ne Freundin?" wunderte ich mich nur und die Jungs fingen an zu lachen. "ja is wirklich so. Bella oder so" Die Jungs hielten bloß kurz die Luft an und fingen noch mehr an zu lachen: "du meinst wohl steven Baenisch. Der is mit Bella zusammen" und auf einmal machte es "klick" Meine Laune ging plötzlich ganz ganz weit hoch und mein grinsen wurde riiiiesig. Ich hab gefragt wo Steven jetzt ist und die Antwort war: "der is schon weg". War nich so toll, aber als hava mir denn seine Handynummer gab, war ich überglücklich. ich natürlich erst mal geschrieben: "Hey Steven. Ich bins Joyce. Bist du schon los gefahren?" .. 2 Minuten später ..
Steven: "Ja, wieso?"
Ich: "hab gedacht du wartest mal vielleicht. na toll"
Steven: "ja, toll"
Joyce: "naja, denn bis morgen. tollen Tag wünsch ich dir noch"

... Meine gefühle waren völlig durcheinander, aber wir haben den ganzen Tag über noch getextet. Die nächsten Tage über war alles toll. Wir lernten uns näher kennen und ich genoss jede Minute mit dir.

Am Donnerstag (14.2.08) wusste ich, dass ich nun was mache musste, denn ich wollte mehr. Am morgen hab ich dir also gesagt dass ich dir was erzählen muss, dass es wichtig ist und dass es mir viel bedeutet, dass du es weißt. Im Mittagsband hab ich dich also in ne Ecke gezogen, war dir so nah wie nie zuvor und hab in deine wunderschönen blauen Augen gesehen. Du fragtest "und? was wolltest du mir sagen?" - Meine Reaktion war nur: "ähm .. nich so wichtig. ein andermal vielleicht". Ich bin weggegangen und hab mich tot geärgert. ich wusste dass ich es dir sagen muss und auch wollte, also hab ich mein Handy rausgehohlt und geschrieben: ".. Ich liebe dich". Meine Gefühle waren gemischt - Ich wollte einfach dass du weißt wie ich denke, auch wenn du anders denkst. Doch genau davor hatte ich auch Angst. Aber ich konnte nicht weiter drüber nachdenken, denn nichmal ne Minute später kam "ich liebe dich auch" und ich glaube ich war das glücklichste Mädchen überhaupt. In der letzten Stunde hatte ich Informatik und du frei. Du meintest dass du wartest und dann wars soweit: ich konnte deine Lippen auf meinen Spüren und war überglücklich. Die ganze Stunde über hab ich nur gegrinst und mich vor lachen nich mehr eingekriegt. Und als die Stunde endlich vorbei war, wars du da. Du standest vor mir und mir wurde klar dass es alles realität war.

Und nun .. nun sind wir fast 4 Monate zusammen. Und ich bereue nichts. Jede einzelne Minute mit dir ist so besonders. Du bringst mein Herz mit einem einzigen lächeln zum rasen und wenn ich Abends neben dir liege, kann ich mein Glück oft nicht fassen. Ich liebe dich noch immer wie am erstens Tag und bin dir so verdammt dankbar für all dass was du für mich getan hast, obwohl ich es nie verlangt habe. Mittlerweile wüsst' ich nicht mal was ich ohne dich machen würde und gott sei dank muss ich darüber nicht nachdenken, denn ich weiß genau, dass wir noch eine schöne und lange Zeit zusammen haben werden.

Ich Liebe dich, mein Schatz.

About the amazing owner

mhh .. ja viel zu erzählen gibt es nicht :3 Ich heiße Mary Joyce - werd aber eigentlich nur Joyce, Krümel, Krümeltee, krümel'chen, Schatz, bratzii, Mutti, TschoTscho, joy'stick oder kleene gennant =) Ich bin am 3.5 endlich 15 geworden und kann's kaum erwarten 16 zu werden. Ich bin in der Großstadt (Hamburg) geboren und aufgewachsen. Nun leb ich aber seit dem 31.1.2008 auf nen Dorf in Brandenburg & ich genieße jede einzelne Minute hier ^_^ Dort gehe ich auf die "Prinz-von-Homburg-Schule" und bin in der 9a, is' eigentlich ganz cool :P Das mit Abstand wichtigste in meinem Leben sind Menschen. Egal ob Familie, Freunde, Freund, Feinde, Lehrer oder meine Nachbarn - Ich brauche jede Art von Mensch um mich :D und wenn ich ehrlich bin, liebe ich sie alle, sogar meine Feinde (obwohl die vor allem, denn ohne die wär's doch Langweilig). In meiner Freizeit Skate ich oft. Egal welche Laune - Skaten muss sein :> Wenn ich Ruhe brauche, nimm ich meistens mein Ipod, mein nintendo ds und geh Schaukeln. Dass entspannt übelst. Da ich nie eigentlich zu Hause gerne rum sitz und sowas mich einfach nur übelst anödet, chill ich meistens bei kumpels. Ich mag Schokolade. Ich könnte dies' den ganzen Tag essen und dass sieht man mir auch im Moment an *hihi* aber na und? Wen störts schon? ^^

Meine suesse kleine playlist

sara Bareilles - Love song
Sido - Halt dein Maul
Lutze - 3 Tage wach
Sum 41 - The hell song

Préjugés

Je ne suis pas effronté, Seulement parce que je dis que je pense. Je suis pas avec réserve Seulement parce que je non chacun de moi-même raconte. Je ne suis pas imaginé, Seulement parce que je me trouve pas mal. Je ne suis pas ignorant, Seulement parce que certains m'est égal. Je ne suis pas dépressif, Seulement parce que j'ai parfois mes points le plus bas. Je ne suis pas enfantin, Seulement parce que je ris volontiers. Je ne suis pas mauvais, Seulement parce que j'ai mes défauts. Je ne suis aucune cochonne, Seulement parce que moi plusieurs mettent bas aiment. Je ne me suis pas abîmé, Seulement parce que je sais comme c'est réel. Je ne suis pas paresseux, Seulement parce que je ne fais pas tout. Je ne suis pas présomptueux, Seulement parce que je regarde pas de manière intimidée le sol. Je ne suis pas vaniteux, Seulement parce que je fais attention à le mien extérieur. Je ne suis pas obstiné, Seulement parce que je le mien vise voudrait atteindre. Je ne suis pas zickig, Seulement parce que je ne peux pas plaire tout. Je ne suis pas toxicomane, seulement parce que je ne veux pas renoncer à certains. Je ne suis pas taciturne, Seulement parce que je ne parle pas comme une cascade. Je ne suis pas agressif, seulement parce que je riposte parfois.
Gratis bloggen bei
myblog.de